Borkenkäferbekämpfung durch SocialForest in Viladecans

Home / Bosque @de / Borkenkäferbekämpfung durch SocialForest in Viladecans

Ein Waldstück im Naturpark Espais Naturals del Delta de Llobregat ist von Borkenkäfern befallen. Konkret sind die Bäume von drei Käfergattungen besiedelt: Tomicus Piniperda (Großer Waldgärtner), Tomicus Minor (Kleiner Waldgärtner) und Tomicus Destruens. Da wir von SocialForest die Beseitigung dieser Plage durchführen, wollen wir euch diese Woche mehr über die Käfer erzählen: um welche Käfer genau es sich handelt, was sie tun und wie man sie wieder loswird.

 

Die Borkenkäfer

Wie erkennt man Borkenkäfer?

Die ausgewachsenen Tiere dieser Art sind bis zu 4,5mm lang und haben einen schwarzbraunen, walzenförmigen, hinten breiteren, glänzenden, wenig behaarten Körper. Ihre Eier und Larven sind weiß, der Kopf der Larven braun.

Die Brutnester, die sie in Bäume bohren, sind einarmige, vertikale Gänge von einer Länge um die 10cm. Sie verfügen über Luftlöcher und einen etwas verbreiterten Eingang. In den Muttergängen findet man fast immer eine feine Harzkruste vor. Die Käfer wechseln die Fraßstelle mehrmals und höhlen die grünen Triebe meist komplett aus. Diese brechen dann bei Wind und Sturm ab und bedecken auffällig den Boden.

WhatsApp Image 2017-03-28 at 12.02.40

 

Lebensweise

Während der große und kleine Waldgärtner (Tomicus Piniperda und Minor) den Winter (November Dezember und Januar) über in Verstecken im Baum ausharrt und seine Aktivität erst im Frühling wieder beginnt, bleib der Tomicus Destruens das ganze Jahr über aktiv. Im Winter baut er Nester und hortet Sprossen, um sich davon zu ernähren. Im Frühling beginnen dann auch der Tomicus Piniperda und der Tomicus Minor, seine Brutgänge zu bauen, wo die Eier abgelegt werden. Seine Larven schlüpfen im Februar, welche sich innerhalb von drei Monaten zu erwachsenen Tieren entwickeln. In den Monaten zwischen Mai und Oktober besiedeln sie Stämme und Äster der Bäume. Die Larven den Tomicus Destruens schlüpfen im Oktober, nachdem sie von April bis September die Bäume befallen haben.

 

tomicus

 

Der verursachte Schaden

Die drei Käfergattungen sind Borkenkäfer, die alle Art von Kiefern, aber auch Fichten und andere Bäume befallen. Normalerweise besiedeln sie kranke oder tote Bäume. Manchmal, befallen sie aber auch gesunde Bäume und verursachen damit großen Schaden für Wälder. Bei günstigen Bedingungen vermehren sie sich sprunghaft und bringen ganze Waldbestände zum Absterben. Sie durchbohren die Rinde der Bäume und legen um die 70 Eier in den ausgehöhlten Brutgängen ab. Es gibt zwei Typen Tomicus: die einen legen ihre Eier in die Rinde, manche dringen aber bis ins Holz des Baumes vor.

Die beinlosen, weißen Larven bohren Gänge in das Phloem bis zum Holzteil, um sich zu ernähren. Das schädigt den Baum, da diese Gänge die gesamte Zirkulation des Safts unterbrechen kann. Wenn das passiert, kann man einen Farbwechsel der Krone feststellen und der Baum beginnt zu sterben.

Obwohl Borkenkäfer Teil der Dynamik im Wald sind, sollte man mit geeigneten Maßnahmen sicherstellen, dass sie sich nicht in Massen vermehren, um schwere wirtschaftliche und ökologische Schäden zu vermeiden.

 

Wie wird man sie los?

Um eine große Ausbreitung der Borkenkäfer zu vermeiden, sollte man Monokulturen vermeiden. Mischwälder sind wesentlich weniger anfällig für die Borkenkäferinvasion. Außerdem müssen Bäume bei Wetter, das die Reproduktion der Borkenkäfer begünstigt, einzeln untersucht werden. Sobald ein Baum befallen ist, muss dieser eliminiert werden, um eine weiter Ausbreitung von Krone zu Krone zu unterbinden. Dies ist genau was, was wir in Vildadecans gerade machen. Wir fällen 36 infizierte Bäume und nehmen sie aus dem Wald heraus. Das Ayuntamiento de Viladecans hat die betroffenen Bäume markiert und uns beauftragt, diese zu entfernen. Danach können diese Bäume noch als Feuerholz oder zur Produktion von Papier weiterverwendet werden.

 

http://entnemdept.ufl.edu/creatures/trees/beetles/pine_shoot_beetle.htm

https://es.wikipedia.org/wiki/Tomicus_piniperda

http://www.stmelf.bayern.de/wald/waldschutz/borkenkaefer/

https://de.wikipedia.org/wiki/Borkenk%C3%A4fer

http://www.stmelf.bayern.de/wald/waldschutz/borkenkaefer/

http://www.lari.gov.lb/LinkClick.aspx?fileticket=88B4TMrpg0c%3D&tabid=68

https://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Fer_Waldg%C3%A4rtner

Recommended Posts

Leave a Comment