"El aprendizaje es experiencia, lo demás es información." Albert Einstein

Holunder – ein vielseitiger Baum

Home / Forstarbeit @de / Holunder – ein vielseitiger Baum

Heute möchten wir euch über einen ganz besonderen Baum informieren. In weiten Teilen Europas wird seit ewigen Zeiten als Apotheke des Hauses geschätzt, Bauernhöfe und Gutshöfe hatten und haben einen neben dem Haupthaus stehen und viele Leute glaubten daran, dass in seinem Stamm Geister oder Feen lebten. Wir präsentieren euch den Holunder:

 

Der Baum

Der Holunder (Schwarzer Holunder, Sambucus) ist ein Baum, der in Europa und der nördlichen Hemisphäre heimisch ist. Er kommt vor allem in Wäldern und entlang von Flüssen in eher feuchten Gebieten vor. Er gehört zur Familie der Moschuskrautgewächse und erreicht eine Höhe zwischen zwei und zehn Metern. Er wächst besonders gut an sonnigen Stellen mit wenig Schatten, frischem Boden und ausreichend Feuchtigkeit. Seine Blätter sind dunkelgrün und unpaarig gefiedert. Sie bestehen aus drei bis neun elliptischen, gezähnten Blättern. Die Blüten sind aus drei bis fünf Kelchblättern geformt, die eine kurze Röhre bilden. In der Krone gibt es einen Kreis mit fünf Staubblättern und einen länglichen Staubbeutel. Aus diesen und den Früchten, die zuerst grün und bei Reife schwarz sind, kann man verschiedene Heilmittel, Essen oder Kosmetik herstellen.

photo_2017-06-06_14-37-32 (2).jpg

Man sollte aufpassen, dass man den Schwarzen Holunder nicht mit dem Zwerg-Holunder (Sambucus ebulus) verwechselt, da dieser giftig ist. Die Unterscheidung kann anhand folgender Merkmale vereinfacht werden: Seine Blätter sind länglicher und die reifen Beeren bleiben nach oben gerichtet, während die des Holunders nach unten hängen. Die Blütenblätter des Zwerg-Holunders laufen spitz zu im Gegensatz zu den abgerundeten Spitzen des Schwarzen Holunders. Außerdem erreicht der Zwerg-Holunder, wie der Name schon verrät, nicht die Größe des Holunders. Er wächst als Busch und auf maximal zwei Meter Höhe.

 

Wofür lässt sich Holunder verwenden?

Holunder als Heilmittel

Schon seit vielen Jahren, wird der Holunder als Medizin genutzt. Er enthält ätherische Öle, Tannine, Organische Säuren, Zucker, Vitamin C, Alkaloide und Glykoside. Die Teile des Baums, die für die Heilmittelherstellung geeignet sind, sind Blüten und reife Beeren. Der Rest, nämlich Blätter, Rinde, unreife Früchte und Samen enthalten Gift und sollten daher nicht konsumiert werden. Traditionell wurden zwar aus der Rinde und den Blättern Aufgüsse zubereitet, um mit der harntreibenden Wirkung des Holunders überschüssiges Wasser, das sich im Körper angesammelt hat, abzuführen (Retention, Rheuma). Aber aufgrund des hohen Giftgehalts wird von der Verwendung dieser Pflanzenteile heute ausdrücklich abgeraten. Die reifen Beeren und Blüten sind hingegen essbar und sehr gut für medizinische Zwecke geeignet.

photo_2017-06-06_15-01-10.jpg

Aufgüsse

Holunder verfügt über eine fiebersenkende Wirkung und beruhigt die Atemwege. Man kann daraus Aufgüsse zur Behandlung von Erkältungen, Grippe, Katarr der Atemwege zubereiten. Außerdem kann das Mittel auch präventiv eingenommen werden, um das Immunsystem zu stärken und gar nicht erst krank zu werden.

Sirup

Neben dem Aufguss lässt sich aus Holunder auch ganz einfach ein Sirup herstellen, der als Abführ- und Entschlackungsmittel gegen Neuralgie, einseitige Kephalgie, Kopfschmerzen und Hexenschuss eingesetzt werden kann. Außerdem beruhigt er Rachenirritationen und stärkt das Immunsystem. Um den Sirup herzustellen, presst man die reifen (schwarzen) Beeren aus, entfernt die Kerne und sammelt den Saft. Aufpassen, dass keine Kerne hineinfallen, da diese giftig sind. Anschließend wird dasselbe Gewicht Zucker hinzugefügt und zehn Minuten lang gekocht. Wir von SocialForest sind gerade dabei, die erste SocialForest Holundersirup-Edition herzustellen. Wir halten euch darüber auf dem Laufenden.

Zur äußeren Anwendung

Holunder kann auch von außen angewendet sehr wirkungsvoll sein. Man kann zum Beispiel Angina oder Pharyngitis durch das Gurgeln eines konzentrierten Holunderblütenaufgusses behandeln. Die antiseptische Wirkung hilft Entzündungen zu lindern. Außerdem können Augentropfen aus einer Mischung aus einem Löffel trockener Blütenblätter pro Tasse Wasser hergestellt werden und Wickel mit frischen Holunderblättern können Wunden und Verbrennungen heilen und desinfizieren.

photo_2017-06-06_14-37-34.jpg

Holunder zum Essen

Da die Blüten und reifen Früchte essbar sind kann man viele Gerichte und Getränke aus ihnen herstellen. Aus den Beeren werden zum Beispiel gerne Nachtische wie Kekse, Kuchen, Marmeladen oder Rezepte mit Waldfrüchten oder Eis hergestellt. Aber auch Gerichte wie Salate o.ä. erhalten durch Holunderfrüchte und –blüten eine besondere Note. Holundersirup wird gerne für alkoholische und alkoholfreie Erfrischungsgetränke verwendet.

 

Holunder als Kosmetik

Es gibt zahlreiche natürliche Kosmetikprodukte, die Holunder enthalten. Man kann einen Aufguss aus Blättern und Blüten als Shampoo verwenden oder die Früchte zum Färben von grauen Haaren verwenden. Mit den Blüten lässt sich außerdem Gesichtscreme herstellen oder ein Raumerfrischer basteln, indem man getrocknete Blüten in einem kleinen Beutel in der Wohnung aufhängt.

photo_2017-06-06_15-01-01.jpg

Das Holz des Holunderbaums

Holunderholz ist sehr hart, dicht und flexibel. Es hat eine gelblich, weiße Farbe und glänzt. Aufgrund seines geringen Stammdurchmessers und der krummen Form, wird es selten zur Produktion von Möbeln oder als Nutzholz verwendet. Stattdessen eignet es sich besser für Drechselarbeiten, für die Herstellung von Musikinstrumenten wie Flöten und von Pfeifenköpfen und für Einlegearbeiten. Außerdem wird Holunder gerne zur Produktion von Landwirtschaftswerkzeugen verwendet.

Quellen:

http://www.botanical-online.com/medicinalssauco.htm#

http://www.espiritugaia.com/Sauco.htm

https://es.wikipedia.org/wiki/Sambucus#Usos

http://www.remediospopulares.com/sauco.html

http://www.holzwurm-page.de/holzarten/holzart/holunder.htm

https://agrarheute.landlive.de/boards/thread/27018/page/1/

http://schwedenfackel.com/holunder-u-andere.html

 

Recent Posts

Leave a Comment