SocialForest und Juntos por los Bosques

Home / Colaboración @de / SocialForest und Juntos por los Bosques

Seit 2016 gehört SocialForest zur Vereinigung Juntos por los Bosques (dt.: Zusammen für die Wälder). In dieser Initiative kommen über 30 Institutionen des Forstsektor aus ganz Spanien zusammen, um ihren politischen Einfluss in Sachen Umwelt und Wald zu vergrößern. In diesem Blog wollen wir die Vereinigung vorstellen und erklären, warum ihre Ziele und Aktionen so wichtig für den Forstsektor, aber auch für die Gesellschaft und die Welt im Gesamten sind.

 

Wer ist Juntos Por Los Bosques und was machen sie?

In dieser Allianz kämpfen mehr als 30  Unternehmen, Institutionen und Vereinen aus dem Forstbereich für ein gemeinsames Ziel. Zum Beispiel sind das Clúster de Biomassa , PEFC-España, FSC-España und SocialForest Teil dieses Zusammenschlusses. Die Absicht der Zusammenarbeit liegt im Bestreben, den politischen Einfluss und das Mitspracherecht des Forstsektors zu erhöhen, wenn es um nachhaltige Forstwirtschaft und Umweltangelegenheiten des Waldes geht. Wir wollen das Bewusstsein und das Wissen um den Wert unserer Wälder und den Nutzen, den dieser unserer Gesellschaft stiftet verbreiten. Dies soll mithilfe einer Erklärung, ausgearbeitet durch den Verein, umgesetzt werden, der vier Vorschläge mit fünf Handlungsempfehlungen, die politischen Instanzen und dem Ministerium für Landwirtschaft und Fischerei, Ernährung und Umwelt (MAPAMA) vorgestellt wird, vorsieht. Diese Vorschläge und Anliegen werden in den ersten 100 Tagen einer Legislaturperiode vorgetragen, um einen größeren Einfluss ausüben zu können. Denn in diesen ersten 100 Tagen werden die meisten Änderungen und Umstrukturierungen durchgeführt und die Regierung ist offen für neue Ansätze.

 

1

Was sind die vier Ansatzpunkte?

  1. Wichtigkeit der Wälder und der Forstflächen in Spanien
  2. Die Wälder, Schlüssel, um die größten globalen Herausforderungen in Angriff zu nehmen
  3. Fünf prioritäre Maßnahmen für die ersten 100 Tage der Legislaturperiode
  4. Vorschlag zur Verwaltungsstrukturierung der Forstwirtschaft in der Administración General del Estado, um die Schlüsselelemente für die forstwirtschaftliche Politik wie die Entwicklung des ländlichen Raumes, Gewässer, Umwelt, Biodiversität und Landwirtschaft in Form einer Fachabteilung in die Verwaltungsebene zu integrieren.

 

Warum ist das notwendig?

In den ersten zwei Vorschlägen wir der Wert des Waldes für die spanische Gesellschaft thematisiert: Die Wälder bedecken 54% Oberfläche Spaniens, was ca. 27 Millionen Hektar ausmacht. Tendenz: stark steigend. Die Waldflächen wachsen aufgrund von menschlicher Intervention durch beispielsweise Wiederaufforstung und aufgrund einer natürlichen Ausbreitung, weil ländliche Räume von den Menschen verlassen wurden bzw. werden. Außerdem sind sie so wichtig für uns, weil sie Umweltgüter und –leistungen hervorbringen. Allem voran natürlich der gefragte Rohrstoff Holz, der die Grundlage vieler Industriezweige ist. Man kann Holz zum Beispiel für die Brennholzindustrie oder den Möbelbau verwenden. In Spanien werden mit dem Verkauf dieser Produkte 1,7% des BIP und 300.000 Arbeitsplätze generiert. (Tablas Input – Output INE 2015) 40% der erneuerbaren Enegie und 5% der Energie, die insgesamt in Spanien konsumiert wird, entstammen Produkten unserer Wälder. (IDAE 2015)

Das Problem ist, dass Umweltleistungen, die der Wald generiert, nicht vergütet werden können: Die Regulierung und Verbesserung der Qualität von Wasser, der Effekt der Kohlenstoffsenke in der Atmosphäre, die Kontrolle von Erosion und von Wüstenbildung und die Erhaltung der Biodiversität sowie andere Leistungen für die Gesellschaft wie seine Relevanz für Tourismus und Erholungsgebiete, werden nicht “entlohnt”, sogar teilweise ausgebeutet.

Wir müssen um jeden Preis in Erinnerung behalten, dass uns die Wälder dabei helfen können, die für unsere Gesellschaft problematischsten Herausforderungen in Angriff nehmen zu können. Wie Juntos Por Los Bosques im zweiten Ansatzpunkt ausführt, handelt es sich dabei um fünf entscheidende Faktoren:

 

Página-2-

  1. Die Wälder schaffen Arbeitsplätze, fördern die Entwicklung des ländlichen Raumes und kreieren territorialen Zusammenhalt.

 

 

 

 

2. Der Wald ist eine der wichtigsten Waffen im Kampf gegen den Klimawandel. Seine Produkte, Holz und Kork, sind Grundlage für einen Wandel hin zur Bioökonomie und fördern den Gebrauch von sauberer Energie: Biomasse.

 

 

3. Sie spielen eine wichtige Rolle, wenn es um den Schutz von Böden und die Verhinderung von Wüstenbildung geht, da es sich bei Wäldern um Ressourcen handelt, die den Wasserkreislauf regulieren. Dies ist wichtig, um weiteren Naturkatastrophen vorzubeugen.

 

 

4. Die Wälder beherbergen einen großen Teil der bestehenden Biodiversität. Diese gilt es aufgrund ethischer und strategischer Gründe im Kampf gegen den Klimawandel zu erhalten.

 

5. Wegen der lokalen Klimaregulierung und, weil sie sowohl einzigartige Landschaftsszenen für Ansässige sowie Touristen, als auch wichtiger Rückzugsort und Raum für körperliche Fitness bieten, erhöhen unsere Wälder die Lebensqualität der gesamten Gesellschaft.

 

 

 

Ob unsere Wälder zu all dem fähig sind oder nicht, hängt von einer effektiven, nachhaltigen Forstwirtschaft ab. Man muss dafür sorgen, dass Waldbesitzer und Bewirtschafter nachhaltigen Regeln folgen, die mit den Bedürfnissen der Wälder und der Umwelt übereinstimmen.

 

Was sind die fünf vorgeschlagenen Maßnahmen?

 

Página-3

  1. Einrichtung des Nationalen Forstrats als beratendes Organ innerhalb der Regierung für Angelegenheiten des Forst und Waldes.

Letzte Woche wurde der Antrag an die Regierung, diesen Rat einzurichten und ins Ministerium für Landwirtschaft und Fischerei, Ernährung und Umwelt zu integrieren angenommen.

 

 

2. Erreichung der Ziele des  Spanischen Forstplans 2002 (Plan Forestal Español 2002) mit Hilfe einer angemessenen Aussteuerung für den Forstsektor im Haushaltsplan 2017 (PRESUPUESTOS GENERALES 2017) und die Umsetzung der nicht ausgeführten PRESUPUESTOS GENERALES 2016.

 

3. Ingangsetzung des PASSFOR (Plan de Activación Socioeconómica del Sector Forestal), indem die Repräsentanten des Komitees dieses Planes zusammen gebracht werden.

 

 

4. Präsentation des Vorschlages für Maßnahmen für die Einkommensteuer der abhängig Beschäftigten, Selb(st)ständigen und Künstler und aus bestimmten Kapitalerträgen (IRPF), Gesellschaftssteuer, Vermögenssteuer, Erbanfallsteuer und Schenkungssteuer vor dem Ministerrat, um die nachhaltige Forstwirtschaft voranzutreiben und existierende Ressourcen zu mobilisieren.

 

 

5. Definition und Beschluss einer ehrgeizigen Arbeitsagenda der Legislatur für forstwirtschaftliche Angelegenheiten für den Sektor und interessierte Vertreter

 

 

 

Warum beteiligt sich SocialForest an dieser Initiative?

SocialForest gesellt sich aus verschiedenen Gründen zu dieser Bewegung. Zunächst besteht die Mission von SocialForest ebenfalls im Schutz der Umwelt, vor allem der Wälder und Forstflächen. Mit dieser Vereinigung wollen wir dazu beitragen, dass der politische Einfluss des Forstsektors gesteigert wird, um mehr Mitspracherecht zu haben, wenn es um Angelegenheiten, die Forst und Wald betreffen, geht. Wir glauben, dass wir, die Hauptakteure des Forstsektors, mehr mitwirken sollten, da wir die Wälder am besten kennen und somit beurteilen können, was diese brauchen. Wir können unser Wissen, unsere Ideen und unsere Meinung sinnvoll einbringen. Um einen Wandel für Gesellschaft und in Hinsicht auf den Umweltschutz zu schaffen, müssen wir uns politisch einbringen und engagieren. Wir müssen unsere Stimmen erheben und unserem Beitrag leisten, denn dort, in der Regierung und Verwaltung, wird der Weg zu solchen Veränderungen geebnet.

Ein weiterer Grund für unsere Vereinigung mit Juntos Por Los Bosques ist unser aktives Bestreben, Arbeitsplätze für gesellschaftlich ausgegrenzte Gruppen zu schaffen. Wir glauben, dass der Wald in dieser Sache unser bester Verbündeter ist. Juntos Por los Bosques definiert die Wälder als Quelle für Arbeitsplätze, ländliche Entwicklung und territorialen Zusammenhalt. Wir fügen dieser Liste Raum für soziale und persönliche Entwicklung von Personen hinzu.

 

Recommended Posts

Leave a Comment