Der Wald in Deinem Alltag

Home / Bosque @de / Der Wald in Deinem Alltag

Wir sind vom Wald umgeben, auch wenn wir ihn nicht sehen. Wenn Du Dich jetzt umschaust ist es sehr wahrscheinlich, dass du etwas siehst, das seinen Ursprung im Wald hat. Sei es der Holzstuhl, auf dem Du sitzt, das Buch auf Deinem Schreibtisch, der Korken in der Weinflasche oder der Kräutertee im Küchenschrank.

 

Leben in den Bäumen

Das erste, woran man bei Waldprodukten normalerweise denkt, ist Holz. Es ist immer noch ein beliebtes Material für Möbel und Konstruktionen wie Häuser, aber auch Zäune, Uferstabilisierung, Schutzbarrieren und vieles mehr. Von den Waldprodukten wird jedoch nicht nur Holz zum Bauen verwendet. Beispielsweise wird Kork, der aus Korkbäumen gewonnen wird, unter anderem zur Isolierung von Wänden und Böden verwendet. Angenommen, Du bist zu Hause in Deinem Wohnzimmer, dann bist Du wahrscheinlich teilweise vom Wald umgeben. Wenn Du Dich umschaust, wirst Du neben dem Haus selbst und den Möbeln wahrscheinlich auch beides, Holz und Kork, irgendwo im Zimmer vorfinden.

jhvjj

Nicht alles, was aus Holz besteht, sieht auch wie Holz aus. Hast Du ein Notizbuch herumliegen? Liest Du ein Buch oder eine Zeitschrift? Richtig, auch Papier besteht aus Holz. Papierzellstoff wird aus Zellulose von Bäumen hergestellt, vorzugsweise aus schnell wachsenden, breitblättrigen Bäumen, die häufig speziell für die Papierherstellung gezüchtet werden. Trotz des zunehmenden Einsatzes technologischer Optionen anstelle von Papier nimmt dessen Verbrauch immer noch rapide zu. Bezüglich Kork können wir feststellen, dass dieser in großem Maßstab für Weinkorken verwendet wird. In den letzten Jahren ist er jedoch auch für alltägliche Gegenstände wie Pinnwände, Notizbücher, Geldbörsen, Brieftaschen und Dekorationen aller Art immer beliebter geworden. Diese Beliebtheit ist teilweise auf die Tatsache zurückzuführen, dass Korkbäume nicht gefällt werden müssen, um Kork zu produzieren, da die Rinde der Bäume verwendet wird.

 

Eine Tour durch das Haus

Gehen wir weiter ins Badezimmer. Abgesehen von Toilettenpapier, das ebenfalls aus Zellulose von Bäumen hergestellt wird, enthalten Lotionen, Salben und andere kosmetische Produkte häufig Kräuter oder Öle von Pflanzen, die im Wald wachsen. Und was ist mit Deinem Medizinschrank? Die Verwendung von Pflanzenteilen wie Wurzeln und Blättern für pflanzliche Arzneimittel ist vielfältig und hat großes Potential. Viele Heilpflanzen, wie zum Beispiel Bärlauch, Brennnessel oder Schwarzer Holunder, wachsen im Wald.

hjvjhvjh

Sollen wir mit der Küche fortfahren? Es gibt viele Lebensmittel im Wald, von unterschiedlichsten Nussarten, über Oliven bis hin zu Honig aus Bienenstöcken. Eines der beliebtesten Nahrungsmittel aus dem Wald sind Pilze. Allein in Katalonien gibt es rund 26 verschiedene Arten von Speisepilzen, die jedes Jahr mit Begeisterung gesammelt werden. Oder stell doch zum Beispiel Deinen Wasserkocher auf den Herd und genieße Tees aus Hagebutten, Linden und verschiedenen anderen Pflanzen und Kräutern, die alle aus dem Wald stammen!

 

Den Wald einatmen

Warum öffnest Du nicht ein Fenster und lässt frische Luft herein? Wenn Du in der Nähe eines Waldes oder in einer stark bepflanzten Straße wohnst, ist die Luft, die Du hereinlässt, viel sauberer. Abgesehen von der einfachen Tatsache, dass Bäume den Sauerstoff abgeben, den wir zum Atmen benötigen, sind sie auch hervorragende natürliche Filter. Bäume filtern nicht nur Gase aus der Luft, die für das Ökosystem der Erde schädlich sind, sondern auch Gase, die sich direkt auf die Gesundheit der Menschen auswirken, wie Stickoxide, Ammoniak und Ozon. Zudem filtern Bäume nicht nur Gase, sondern nehmen auch schädliche Partikel wie Staub, Asche, Pollen und Rauch auf. Im Winter kannst Du das vielleicht weniger wertschätzen, aber Wälder kühlen auch die Luft. Ähnlich wie Menschen schwitzen, kühlen Bäume die Luft durch Evapotranspiration. Dies ist im Sommer ein echter Vorteil, zumal die Sommer jedes Jahr heißer werden.

social forest

Dies sind nur einige Beispiele dafür, wie der Wald uns in unserem täglichen Leben umgibt. Wenn Dir also das nächste Mal jemand sagt, dass er sich nicht allzu sehr für den Wald interessiert, erinnere ihn doch vielleicht daran, wie viel jeder von uns davon profitiert. Wenn wir das Beste aus dem Wald herausholen und ihn gesund und munter erhalten wollen, muss er jedoch nachhaltig bewirtschaftet werden. Um mehr darüber zu erfahren, was das bedeutet, schau Dich einfach auf unserer Website um!

 
 

Damit verbundene SDG

SDG-icon-DE-03  SDG-icon-DE-15
 
 
 
 
 
 

Recent Posts

Leave a Comment